Zertifikatskurs

Digitale Risiko- und Krisenkommunikation

In den Medien wird massiv über Risiken und Krisen berichtet. Eine adäquate Risikoanalyse und ein professioneller Umgang mit Krisen sind daher in der digital vernetzten Welt elementar, da Erregungs- und Skandalisierungsprozesse schnell zu erheblichen Reputationsschäden führen können. Professionelle Kommunikationsprozesse sind unabdingbar. Neben den Werkzeugen des Kommunikationsmanagements behandelt der Kurs die aktuellen Entwicklungen in den digitalen Medien, sowie auch Prozesse, die Krisenresistenz von Organisationen signifikant stärken.

Eine Auswahl der Inhalte:

  • Kommunikationsstrategische Grundlagen der Risikokommunikation & Krisenkommunikation
  • Psychologische Prozesse der Risikowahrnehmung und Verarbeitung von Kriseninformationen
  • Stakeholdermanagement in der Risiko- und Krisenkommunikation
  • Ziele und Zielsetzungen einer kommunikativen Risiko- und Krisenstrategie
  • Instrumente der Risiko- und Krisenkommunikation
  • Wirkungen von Risikokommunikation auf der Individual- und Organisationsebene

Sie sind in diesem Hochschulkurs richtig, wenn Sie in Ihrem Unternehmen mit risiko- und krisenbehafteten Themen konfrontiert sind.

Sie möchten mehr erfahren?

Kostenlos Infomaterial anfordern

Studiengebühren: gesamt 1.290,- €
(zahlbar in sechs Monatsraten à 215,- €, Verlängerung kostenlos möglich)
Studienbeginn: Sie können jede Woche mit Ihrem Zertifikatskurs starten.
Dauer: sechs Monate mit einer Lernzeit von rund sechs Stunden pro Woche
Voraussetzungen: keine
Abschlusszertifikat: Certified Expert in Digitale Risiko- und Krisenkommunikation mit sechs ECTS-Punkten

HIER ANMELDEN

Warum E-Learning?

Jetzt informieren!