Zertifikatskurs

Datenschutzbeauftragte/r

Jedes Unternehmen unterhält Daten, die bestimmten Regelungen und Anforderungen unterliegen – und Verstöße haben erhebliche Konsequenzen. Mit diesem Zertifikatskurs erwerben Sie das nötige Fachwissen, das gemäß Art. 37 Abs. 5 DSGVO zu ihrer Bestellung als Datenschutzbeauftragte/r eines privatwirtschaftlichen Unternehmens erforderlich ist, sowie die grundlegenden Fähigkeiten, um die gesetzlich vorgesehenen Aufgaben als Datenschutzbeauftragte/r zu erfüllen.

Eine Auswahl der Inhalte:

  • Rechtsgrundlagen der DSGVO für die Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Stellung und Aufgaben von Datenschutzbeauftragten im Unternehmen
  • Grundlagen der Datenschutz-Organisation im Unternehmen
  • Grundlagen zu technisch-organisatorischen Maßnahmen zur Sicherheit personenbezogener Daten
  • Rechte Betroffener bei Rechtsverstößen
  • Institutionen und Verfahren

Sie sind in diesem Hochschulkurs richtig, wenn Sie in Ihrem Unternehmen Verantwortung im Bereich Datenschutz übernehmen oder sich als Datenschutzbeauftragte/r qualifizieren möchten.

Sie möchten mehr erfahren?

Kostenlos Infomaterial anfordern

Studiengebühren: gesamt 1.290,- €
(zahlbar in sechs Monatsraten à 215,- €, Verlängerung kostenlos möglich)
Studienbeginn: Sie können jede Woche mit Ihrem Zertifikatskurs starten.
Dauer: sechs Monate mit einer Lernzeit von rund sechs Stunden pro Woche
Voraussetzungen: keine
Abschlusszertifikat: Certified Expert in Datenschutz mit sechs ECTS-Punkten

HIER ANMELDEN

Warum E-Learning?

Jetzt informieren!